The new job has begun!

Die erste Woche im neuen Job liegt nun hinter mir. Und ich bin zufrieden & habe ein sehr gutes Gefuehl!

Ein Jobwechsel ist ja immer irgendwo ein gewisses Risiko: Wird es so wie ich es mir vorgestellt habe? Ist das Betriebsklima gut? Sind die Aufgaben die, die ich erwartet habe?

Ich hatte bereits vorher, durch die Bewerbungsgespraeche und was ich so von den zukuenftigen Kollegen gesehen hatte, ein gutes Gefuehl. Nachdem ich die letzten paar Tage damit verbracht habe, mich grob einzuarbeiten und ein Feeling fuer die Ablaeufe und Prozesse in der neuen Firma zu entwickeln, finde ich dieses Gefuehl auch – wie erwartet – bestaetigt. Und vor allem fuehle ich nach vielen Jahren erstmals wieder eine unglaubliche Zufriedenheit und Motivation darin, den naechsten logischen Schritt meiner Karriere zu gehen.

Was die Auswanderung angeht, werde ich uebernaechste Woche Montag fuer einige Wochen in die USA fliegen. Leider vorerst alleine, ohne Frau und Kinder. Vor allen Dingen werde ich dort das Buero in Cocoa uebernehmen und mich einarbeiten. Kurz darauf geht es dann bereits weiter zu einem Kundenprojekt vor Ort auf einer Messe in Orlando. Und ganz nebenbei werde ich beide Haende voll zu tun haben mit den tausend kleinen Dingen, die unseren Umzug betreffen: Meine ID umschreiben lassen, Florida residency etablieren, Bankkonten eroeffnen, ein Auto kaufen, Krankenversicherung abschliessen, Paperwork fuer den Schulbezirk der Maedels erledigen, Krankenversicherung abschliessen, Wohngegenden besichtigen, mit dem mortgage broker treffen und mit dem Makler bereits erste Haeuser besichtigen und guggen was der so zu unseren Wunschlocations und Budget zu sagen hat.

All das muss in 4 Wochen erledigt werden, bevor ich wieder nach Deutschland fliege. Langweilig wird es mir ganz bestimmt nicht werden. Trotzdem haette ich lieber meine Familie dabei… *sniff*